Über uns

 

Wir heißen Birgit und Gerhard Pfreundschuh und wollen etwas über unser Leben und unseren Beruf berichten. Diese Web-Seiten sind noch eine Baustelle. Viele Teile sind fertig, vieles noch in Arbeit.

 

 

Ein Kernstück ist das Buch „Der Bürgerstaat“. Darin werden unsere Überlegungen und Erfahrungen zu Politik und Wirtschaft, Geschichte und Recht zusammengefasst. Über alles haben wir ein Leben lang nachgedacht und leidenschaftlich diskutiert. Wir haben versucht, alles so verständlich zu schreiben, dass es ein Schüler verstehen kann - wissbegierige junge Leute, die nach Lebensaufgaben suchen.

Als Jura-Studenten haben wir uns kennengelernt und geheiratet. Wir haben vier Kinder. Gerhard hat noch Geschichte und Wirtschaft studiert. Davor war er 2 Jahre beim Militär, wurde Major d. R., später Bürgermeister und Landrat. Der Beruf hat die ganze Familie erfasst. Uns hat der Reformstau ein Leben lang aufgeregt. Wir müssen die Blockaden aufbrechen! Darum wenden wir uns an euch, die junge Generation.

 


Willkommen bei Pfreundschuh in Heidelberg!

  • Der Bürgerstaat
    Das Buch ist ein Gespräch mit unseren Enkeln und Verwandten. Es richtet sich aber an alle, vor allem junge Menschen, die über ihre Zukunft nachdenken, einen besseren als den heutigen „Parteienstaat“, eine bessere Wirtschaft als die heutige wollen. Die Darstellung folgt Gerhards Lebenslauf. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Alle Begriffe werden erklärt, alle Bürger sollen es verstehen.
  • Führung, Steuerung
    Hier sind veröffentlichte Aufsätze und eine Fallstudie zur Führung und Steuerung von Kommunen zu lesen und frei herunterzuladen. Es ist die Sicht eines Bürgermeisters und Landrats.
  • Soziale Hilfen
    Zehn Jahre lang wurden im Rahmen der Steinbeis-Stiftung Baden-Württemberg Sozial- und Jugendämter beraten und untersucht. Hier sind z. T. anonymisierte Untersuchungen, Gutachten und Aufsätze frei herunterzuladen.
  • Verfassungsgeschichte
    Die Verfassungsgeschichte hat uns ein Leben lang begeistert und beschäftigt. Einige Veröffentlichungen sind hier zu finden und herunterzuladen.
  • Heidelberg schöner
    In Heidelberg ist schon die Ur-Urgroßmutter von Gerhard gestorben; seither leben die Familien seiner männlichen Vorfahren hier. Einige Verbesserungsvorschläge zur Gestaltung der Altstadt werden gemacht. Wir hoffen weiter, dass es besser und Heidelberg schöner wird.
  • Familiengeschichte
    Familiengeschichte ist ganz spannend. Bei Bauern und Bürgern ist es der Blick auf die Geschichte von unten, aus der Sicht der „normalen Leut“. Da wird manche Legende widerlegt. In zwei Stämmen können wir bis zur frühen Neuzeit um 1550 vordringen; und zwar beim fränkischen Mannesstamm (Pfründschick) und den Schwarzwälder Hofbauern, bei den Vorderösterreichern (Breisgau) bis 1600. Unsere beiden oben abgebildeten Enkelkinder Mathesius gelangen (auch lückenlos) bis zu Johannes Mathesius (1504 - 1565), dem Tischgenossen und ersten Biografen von Martin Luther.